Christoph Klein
Partner
Steuerberater
Kaufmännischer Leiter

„Erfahrung ist nicht, was man erlebt, sondern was man daraus lernt.“ ist Christoph Kleins Wahlspruch. Dabei zeigt allein schon seine Vita, wie vielfältig sein Spektrum ist: Mit 27 Jahren bereits zum Steuerberater bei einer der Big Four-Gesellschaften bestellt, wechselte er in die Finanzbranche, um dort lange Zeit steuerlich, dann aber auf mehreren rechtlich geprägten Führungsstationen in Bank, Leasing und Factoring kaufmännisch Verantwortung zu übernehmen.

In dieser Verantwortung bewältigte er mit seinem Forderungsmanagement-Team die Folgen der Finanzkrise. Später gestaltete den Umbruch seines Arbeitgebers, indem er die Integration einer Tochtergesellschaft in die Konzerngruppe maßgeblich vorantrieb. Zuletzt verantwortete er mit überragendem Erfolg die Gestaltung eines komplexen Run Down-Portfolios.

Finanzbranchentypisch hatte Herr Klein vielfachen Kontakt mit Funktionen des Risikomanagements und wirkte in vielen Projekten als fachlicher Ansprechpartner mit. Nicht zuletzt sein Aufbaustudiengang zum Rating-Advisor machte ihn zum gesuchten Projektteilnehmer.

Herrn Kleins 20 Jahre Berufserfahrung machen wir uns zuallererst selbst in seinen Funktionen als Kaufmännischer Leiter und Kanzleimanager zu Nutze. Mit seinem unaufgeregten Enthusiasmus und analytischen Blick ist er aber auch in verfahrenen Situationen unserer Mandanten wertvoller Impulsgeber. 

Eines seiner Interessensgebiete ist die Bewältigung der unternehmerischen Krise, die er bereits aus vielen Perspektiven erlebt hat. So betreute Herr Klein schon M&A-Vorgänge kriselnder Unternehmen, gestaltete als Gläubiger Turn-Around-Finanzierungen und setzte für die Arbeitgeberseite in einem kleinen Team einen substanziellen Mitarbeiterabbau inklusive Interessenausgleich, Sozialplan und Freiwilligenprogramm um.

In der Beratung glänzt Herr Klein mit besonderer Kundenorientierung und versteht es, seine Mandanten dort abzuholen, wo sie sich befinden und mit ihnen gemeinsam eine Lösung zu finden, die nicht nur objektiv den Ansprüchen genügt, sondern auch zu den Mandanten passt.